27.03.2017

von WORT & BILD VERLAG B° RB

Unordnung im Vorgarten

Umfrage: Deutsche bevorzugen "urwüchsige" Gärten - Für jeden Dritten ist aber ein getrimmter Rasen ein Muss

Im Garten

Ordnung muss sein, allerdings nicht unbedingt im Grünen: Bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsportals "www.apotheken-umschau.de" gibt fast jeder Zweite (47,2 %) an, am liebsten möglichst "urwüchsige" Gärten zu mögen, die nicht so aufgeräumt und ordentlich wirken. 

Für mehr als jeden Dritten (38,3 %) hört allerdings die romantische Gartenwildnis beim Rasen auf: 38,3 Prozent halten ein gepflegtes und kurz geschnittenes Grün für das Wichtigste in einem Garten. Aber ganz egal ob nun wild oder geordnet - Die große Mehrheit der Gartenbesitzer in Deutschland (75,8 %) ist sich einig: Ihr Garten muss vor allem pflegeleicht sein und möglichst wenig Arbeit machen.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsportals "www.apotheken-umschau.de", durchgeführt in persönlichen Interviews von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.992 Männer und Frauen ab 14 Jahren, darunter 992 Personen mit eigenem Garten oder Schreber-/Kleingarten.

Passend zum Thema

Mit natürlicher Wärme die Varroamilbe bekämpfen

Umfrage: Blumen und Pflanzen sind nach Ansicht der Deutschen vor allem etwas für Frauen - Jede Vierte sieht Gärtnern als ihr liebstes Hobby

Sanfte Frühlingsbrise auf Balkon und Terrasse

Mehr aus der Rubrik

Rauchwarnmelderpflicht nun auch in Bestandgebäuden. Ab dem 1. Januar 2018

Endlich mehr Freiheit genießen, selbst auf kleinem Raum. Das wünschen sich viele Verbraucher im heimischen Badezimmer. Die Duschkabinenserie Raya von Kermi ist dafür wie gemacht

Rund 200.000 Brände brechen in Deutschland jährlich aus. Gerade Dämmstoffe stehen dabei häufig in der Kritik, die Brandauswirkungen durch das Freisetzen toxischer Substanzen noch zu verstärken. Doch wie sieht es mit natürlichen Dämmstoffen aus?

Teilen: