27.02.2017

von B° RB

Burgenhopping

Von Coburg über das Rodachtal bis in die Haßberge

Veste Heldburg

Die vielen Burgen und Burgruinen stehen nicht nur Coburg, den Haßbergen oder dem Rodachtal gut, sondern verleihen auch diversen Veranstaltungen einen Hauch von Mittelalter und Romantik.

Burgenführer und mittelalterliche Veranstaltungen

Das im letzten Jahr gestaltete Leporello „Burgen erkunden & erleben – von Coburg über das Rodachtal bis in die Haßberge“ kam bei Einheimischen und Gästen sehr gut an, informiert es doch über Veranstaltungen und Führungen rund um das Thema Mittelalter und bedeutende Burganlagen mit Ausstellungen. 

Auch gibt es einen Überblick zu den regelmäßig stattfindenden öffentlichen Führungen im Burgeninformationszentrum Altenstein mit gleichnamiger Burgruine, auf der Veste Heldburg und der Veste Coburg sowie in den schmucken Fachwerkstädtchen Bad Königshofen, Ebern, Königsberg i. Bay., Seßlach und Bad Rodach. 

Da das leibliche Wohl bei Ausflügen nicht zu kurz kommen darf, enthält das Faltblatt in diesem Jahr auch Hinweise zu gastronomischen Einrichtungen. Von Cafés über Schenken bis hin zu Landgasthöfen bietet das Angebot jedem Gast etwas. 

Spannende Burgen im und um den Burgenwinkel

Das „Deutsche Burgenmuseum“ auf der Veste Heldburg im Rodachtal stellt die Bedeutung und Funktion von Burgen, ihre bauliche Entwicklung und das Leben auf Burgen heraus. Besonders bei Kindern beliebt, veranschaulicht das Burgeninformationszentrum Altenstein an verschiedenen Erlebnisstationen Leben und Alltag einer mittelalterlichen Burg und wird durch die integrierte Burgruine erlebbar. Und anlässlich des Reformationsjubiläums präsentiert  die Veste Coburg die Bayerische Landesausstellung „Ritter - Bauern - Lutheraner“. 

Als Ausgangspunkt eignen sich diese Burgen also bestens und wecken die Neugier weitere mittelalterliche Gemäuer oder einen der historischen Fachwerkorte zu durchstreifen. Für einen entspannten Ausklang bieten sich ein uriger Gasthof, eine gemütliche Therme oder gar beides an. 

Werbematerial

Neben dem 12-seitigen Leporello werden in diesem Jahr die Burgen der Kooperation erstmalig auf einem  Rollup und Plakaten präsentiert. Ansprechendes Bildmaterial und eine kurze Beschreibung informieren zur jeweiligen Burg. Abgerundet mit der Darstellung der historischen Städtchen Bad Königshofen, Ebern, Hofheim i.UFr., Königsberg i. Bay. und Seßlach sowie den Thermen in Bad Colberg, Bad Königshofen und Bad Rodach – ebenfalls mit Bild und kurze Erläuterung. 

Die Burgenkooperation

Der „Deutsche Burgenwinkel®“ in den Haßbergen ist bekannt durch seine hohe Dichte an alten Gemäuern. Mit der seit 2015 bestehenden Burgenkooperation „Von Burg zu Burg“ konnten mit dem „Deutschen Burgenmuseums“ auf der Veste Heldburg in Südthüringen und der Veste Coburg neue Partner gewonnen werden. Eine wichtige Rolle spielt hierbei die Vernetzung und Nutzung von Synergien zur gemeinsamen Gästeansprache.

Das Leporello „Burgen erkunden & erleben“ ist über den Tourismusverband Haßberge in Hofheim in UFr. (Tel. 09523/50337-10), bei Coburg Tourismus (Tel. 09561/ 89-8000) und der Geschäftsstelle Initiative Rodachtal (Tel. 036871/30317) bestellbar sowie in weiteren regionalen Tourist-Informationen erhältlich.

Passend zum Thema

Öffentliche Führung im Museum Johanniskapelle am Sonntag, 6.11.2016

Wenn Steine Geschichten erzählen, Friedhof St. Peter, nachts in der Stadt: Im Oktober verrät die Herzogstadt Straubing ihre schönsten Geheimnisse

Die original Schweinfurter Schlachtschüssel: Gästeführung am 8. Oktober 2016

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: