02.08.2018

von B° RB

Weinfest in Zeil am Main

Raus aus dem Alltag – rein ins Erlebnis. Mit der Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express das Altstadt Weinfest in Zeil am Main besuchen! Weinselige Fachwerkromantik im 1000-jährigen Zeil

Mit Mainfrankenbahn & Main-Spessart-Express zum Altstadt Weinfest nach Zeil am Main

Wo die Götter am liebsten feiern: Franken gehört zu den beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland. Am Main und darüber hinaus, zwischen sonnigen Weinbergen und stimmungsvollen Fachwerkhäusern, versteht man zu feiern. Von April bis November gibt es jedes Wochenende große Weinfeste, lauschige Hoffeste oder urige Altstadtfeste, bei denen die jungen und frischen fränkischen Tropfen im Mittelpunkt stehen. 

Altstadt Weinfest in Zeil (4. – 06.08.18)

In Zeil am Main jagt in diesem Jubiläumsjahr ein tolles Fest das nächste. Nach dem großen Erfolg des historischen Festwochenendes im Juni steht nun, wie in jedem Jahr, am ersten Augustwochenende das Zeiler Altstadt-Weinfest an. Ein fester Termin für Menschen aus Nah und Fern. Das liegt zum einen am wundervollen Ambiente des Festplatzes mit dem prachtvollen Marktplatz und den historischen Fachwerkhäusern, zum anderen an der perfekten Organisation und dem breit gefächerten Angebot, sowohl in kulinarischer als auch in musikalischer Hinsicht.

Das Altstadt-Weinfest wird am Samstag, 4. August, um 15 Uhr eröffnet. Der Patron des Weinfestes, Abt Degen, wird nach dem festlichen Aufzug der Trauben, Amseln, Weingeister und -zwerge, Rebläuse, Bocksbeutel, Weinbergschnecken, Winzer, Trachten und des Gesangvereins "Liederkranz" mit den Zeiler Trachtenkapellen seinen Prolog sprechen. Danach wird der 1. Bürgermeister Thomas Stadelmann das Weinfest eröffnen und dabei auch zahlreiche Ehrengäste ganz herzlich begrüßen. Ebenfalls mit dabei beim Aufzug ist die Weinprinzessin des Abt-Degen-Weintales, Elisabeth Goger aus Sand. > Ob Silvaner, Bacchus oder Rotling, köstliche Flaschenweine sowie erlesene Bocksbeutelweine aus eigenem Anbau stehen auf den Weinkarten. In den Weinlauben und Bocksbeutelhöfen der Zeiler Winzer werden den Liebhabern edler Tropfen noch weitere Spitzenweine angeboten. An über 20 Festständen gibt es Leckerbissen aller Art. Neben den typisch fränkischen Spezialitäten vom Grill, Zwiebelplootz und Weingebäck kann man sich auch Käse, Fisch, Crèpes oder andere internationale Köstlichkeiten schmecken lassen. Wer gerne ein Bier zum Essen trinkt, darf sich über die weit über die Grenzen des Landkreises hinaus bekannten Freyungsbiere (Traditionsbrauerei Göller) freuen. Alkoholfreie Erfrischungsgetränke werden natürlich auch ausgeschenkt. 

Mobilitätspartner des Frankenweins: Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express - Anreise mit der Bahn

Das Altstadt Weinfest ist mit der Mainfrankenbahn gut zu erreichen; mit der Bahn als Mobilitätspartner gelangen auswärtige Gäste besonders bequem und mindestens stündlich ans Ziel: Vom Zeiler Bahnhof bis in die Innenstadt sind es nur wenige Gehminuten. 

Tickettipp: Nutzen Sie das Bayern-Ticket – bis zu 5 Personen. 1 Tag. ab 9,80 Euro für Hin- und Rückreise! > Wenn Sie auf der Linie Frankfurt – Aschaffenburg – Würzburg – Hassfurt - Bamberg nach Zeil anreisen, geht`s noch günstiger mit dem Regio-Ticket Main-Spessart: Bis zu 5 Personen. 1 Tag. Ab 9,20 Euro für Hin- und Rückreise!

Mit dem Bayern-Ticket können Sie den jeweiligen Stadtverkehr (Straßen- und U-Bahnen, Busse,…etc) gratis nutzen! 

Peter Weber (DB Regio Bayern): "Die Städte mit Ihren Weinfesten sind mindestens stündlich bis tief in die Nacht mit der Bahn zu erreichen. Bei zahlreichen Partner im Bereich Kultur, Gastronomie und weiteren Sparten erhalten Bahnkunden einen Rabatt nicht nur in den aufgezeigten Metropolen, sondern auch in zahlreichen weiteren Städten und Gemeinden“. 

Ermäßigungen für Bahnfahrer

Durch zahlreiche Kooperationen ist es der Bahn möglich Ihren Kunden interessante Vergünstigungen am Ausflugsort anzubieten: Bei Vorlage der Bahnfahrkarte erhalten sie bei Partnern Vergünstigungen, wie beispielsweise ermäßigte Eintrittspreise in kulturellen Einrichtungen oder Rabatte im Bereich der Gastronomie. Ermäßigungen gibt es in der ganzen Region.

„Fahr’n und spar’n mit der Bahn – Kulturstadt Aschaffenburg erleben“

Unter diesem Motto läuft seit einigen Jahren eine erfolgreiche Kooperation der Stadt Aschaffenburg mit der DB Regio Bayern. Die Aktion bietet für Kunden der Bahn interessante Vergünstigungen: Wenn DB-Fahrgäste nach Aschaffenburg kommen, erhalten sie gegen Vorlage der Fahrkarte bei den teilnehmenden Kooperationspartnern Ermäßigungen auf die Eintrittspreise oder andere Vergünstigungen. > Ermäßigungen auf die Eintrittspreise gibt es unter anderem in Schloss Johannisburg, Pompejanum, Stiftsmuseum, Naturwissenschaftliches Museum sowie in der Kunsthalle Jesuitenkirche, im Stadttheater, im Casino Filmtheater. > Ermäßigungen in Würzburg gibt es unter anderem in Museen (Dommuseum, Kulturspeicher, Museum für Franken, ....), beim UNESCO-Weltkulturerbe Residenz, im Staatlichen Hofkeller und zahlreichen weiteren Partnern. > In Marktbreit gibt es einen Nachlass bei der Stadtführung und beim Museum Malerwinkelhaus. > In Kitzingen erhalten Bahnfahrer u.a. Rabatt beim Eintritt ins Deutsche FastnachtMuseum, dem Aqua Sole und dem Städtischen Museum > Ermäßigungen in Schweinfurt gibt es bei Museen (z. B. Kunsthalle, Otto Schäfer Museum, Georg Schäfer Museum), beim Theater der Stadt und zahlreichen weiteren Partnern.

In Bamberg bekommen Bahnfahrer mit dem Bayern-Ticket im Naturkunde- und Historischen Museum einen Nachlass beim Eintritt.  

Vergünstigungen für Bahnkunden in Gemünden gibt es derzeit für Karten zu den Scherenburgfestspielen – dem überregional bekannten und beliebten Freilichtspielen auf der Burgruine Scherenburg – hoch über den Dächern der historischen Altstadt. Weitere Vergünstigungen hält der Film-Foto-Ton Museumsverein für Sie bereit bei seinen Kinovorführungen sowie die Stadt Gemünden bei den Stadt-, Themen- und Gästeführungen zur Weinbaugeschichte.

In Ochsenfurt gibt es Ermäßigungen unter anderem in Museen (Trachtenmuseum, Heimatmuseum im Schlössle, Kartäusermuseum), bei der Stadtführung, in der Vinothek Öchsle und bei der Fahrt mit der „Nixe“ . 

In Iphofen erhalten Bahnfahrer Ermäßigung bei den Museen, bei der Gastronomie und zahlreichen Winzern.

Bei zahlreichen weiteren Partnern in der Region (z.B. Karlstadt, Lohr, Gerolzhofen, Volkach und Veitshöchheim) und in ganz Franken gibt es für Bahnfahrer Ermäßigungen. 

Passend zum Thema

Vom 17. bis 19. August dreht sich bei Bayerns größtem Römerfest "Salve Abusina" wieder drei Tage lang alles um Gladiatoren, Germanen und Co.

Bayreuther Weinfest vom 2. bis 06.08.2018 auf dem Marktplatz in Bayreuth

19. Weinbaubereisung des unterfränkischen Regierungspräsidenten Dr. Paul Beinhofer

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: