27.04.2015

von B° MS

(Quelle: Kulturamt Haßfurt)

Kulturtermine in Haßfurt im Mai

Haßfurt im Mai 2015: Hier die Kulturhighlights in Rathaus-, Stadthalle und mehr

In der Stadthalle Haßfurt

Die Termine:

Samstag, 2. Mai 2015, 20.00 Uhr Gewölbekeller Stadthalle
Flat Head Blues Gang - Blues & more


Eine Band, die den Blues schon im Namen trägt, muss natürlich eine Auswahl an bekannten Klassikern wie auch Stücke zeitgenössischer Blues-Heroes auf die Bühne bringen. Aber die fünf erfahrenen Musiker aus dem Schweinfurter Raum beweisen in einem abwechslungsreichen Programm, dass Blues mehr ist als 3 Akkorde in 12 Takten und dass diese Musik unendlich viele Facetten besitzt. Und so kramt man aus 50 Jahren Rock- und Pop-Geschichte gerne das eine oder andere Sahnestückchen hervor, interpretiert es im durchaus eigenen Stil und zeigt, dass auch da Blues drin ist, wo nicht unbedingt Blues draufsteht. Das alles umrahmt mit Anekdoten und Informationen zu den Musiktiteln und ihren Originalinterpreten. Je nach Veranstaltungsrahmen funktioniert dieses Konzept übrigens von rein akustisch bis volle Kanne.

Flat Head Blues Gang sind:
Pit Belz – Gitarre/Vocals
Gerhard Lutz – Bass
Peter Lindacher – Drums
Martin Kraus – Keyboard
Georg Göbel – Gitarre

Eintritt: 8,- €/AK 10,- €


Samstag, 2. Mai 2015, 20.30 Uhr Rathaushalle
Widefake - Whitesnake Tribute Konzert


Widefake reimt sich nicht nur auf den Namen des Originals und begeht augenzwinkernd Selbstverrat zu dem Tatbestand, den Ermittlungen bei Konzerten der Band zwangsläufig ergeben würden: nämlich mit leidenschaftlichem Vorsatz ausschließlich Songs von – ah, natürlich... – Whitesnake zu "klauen". Die unverkennbare optische Nähe des Bandlogos zu dem der klassischen Whitesnake aus den frühen 1980er Jahren verrät gleichzeitig noch die musi-kalische Ausrichtung, die im Falle derartig unterschiedlicher Schaffensperioden wie beim Original nicht automatisch klar ist: Widefake geben diesen herrlich bluesrockigen, erdigen, handgemachten Whitesnake-Songs mit dem kraft-vollen, melodischen Gitarren-Doppel und dem tragenden, "fetten" Hammond-Orgelsound den Vorzug. Daran zu erinnern, dass nicht nur spätere Welterfolge wie "Here I Go Again" und "Crying In The Rain" bereits in dieser Phase entstanden, sondern eine Menge weiterer Whitesnake-Perlen, ist ein Anliegen von Widefake, die zu-sätzlich aber auch überraschende eigene Interpretationen späterer Songs einflechten. Wer die groovigen, melodiös rockenden Klassiker mit Club-Charakter den späteren Stadion-Giganten ein wenig vorzieht, ist hier genau richtig. Jeder Whitesnake-Fan und überhaupt jeder Freund guter Rockmusik wird aber genauso seine Freunde an der Bamberger Band haben.

Eintritt: 10,- € / AK 12,- €
VVK: Haßfurter Tagblatt, Tel. 09521/1714, Kultur- und Touristinformation, Tel. 09521/9585745


Freitag, 8. Mai 2015 und Samstag, 9. Mai 2015 Gewölbekeller Stadthalle
"Die Mainperlen" - ein musikalisches Feuerwerk durch die Nacht!


Die Theaterwerkstatt präsentiert "DIE MAINPERLEN" mit einem musikalischen Feuerwerk durch die Nacht! "Die Mainperlen" - das sind fünf Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Jede mit anderen Talenten und Vorzügen, jede mit ihren ganz eigenen Vorlieben und Ideen, aber alle mit einer gemeinsamen Leidenschaft - der Musik!

In monatelanger Zusammenarbeit ist ein abwechslungsreiches, internationales Programm entstanden, das sich aus diversen musikalischen und literarischen Genres bedient. Da wird rezitiert, fabuliert und parliert, aber vor allem musiziert und viel gesungen. Hier verschmelzen individuelle Gesangsstimmen und zahlreiche instrumentale Klangfarben zu kongenialer Einheit. Lassen Sie sich verführen vom Zauber alter deutscher Schlager, von rassigen Tangos, zeitlosen Hits und unvergessenen Chansons sowie geschickt arrangierter Musical- und Filmmusik. Sie werden wunderschöne Melodien wie "Songs from a Secret Garden", Musik aus dem zauberhaften Film "Chocolat" und den berühmten Tango "Jalousie", aber auch traumhafte Evergreens wie "Fly me to the Moon" und "Close to you", unvergessene deutsche Schlager der Vorkriegszeit wie "Nur nicht aus Liebe weinen" oder "In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine" und noch Vieles mehr hören können. Voller Hingabe und Leidenschaft verbinden sich dabei die Singstimmen mit gefühlvollen Geigen- und zarten Mandolinenklängen sowie mit der ausdrucksstarken Querflöte und dem sonoren Violoncello. Immer getragen vom harmonischen Klangteppich in der Klavierbegleitung und von gelegentlicher rhythmischer Untermalung laden so alle gemeinsam ein zu einer emotionalen Achterbahnfahrt durch die Nacht. Freuen Sie sich auf ein sprühendes Feuerwerk der besonderen Art mit einem Augen- und Ohrenschmaus als ganzheitliches Erlebnis für Körper, Geist und Seele.

Ausführende sind Gabriele Marquardt und Andrea Tiessen–Lehmann (Gesang und Moderation), Petra Schlosser (Klavier, Gesang und Querflöte), Monika Appel (Klavier, Mandoline, Percussion), Alexandra Weber (Violine, Violoncello, Percussion).

Eintritt: 15,- €

Karten für die Vorstellungen am Freitag, den 8. Mai und am Samstag, den 9. Mai 2015 jeweils um 19.30 Uhr im Gewölbekeller der Stadthalle Hassfurt gibt es ab in der Geschäftsstelle des Haßfurter Tagblatts, Brückenstraße 14, Haßfurt, Tel. Nr. 09521/1714.


Freitag, 8. Mai 2015, 20.30 Uhr Rathaushalle
The Monkey Funks - Dirt Fuks in Town and you are invited!


The Monkey Funks - eine vierköpfige Münchner Combo um Frontfrau Sabine Ferdinand präsentieren 100 % eigenproduzierte Songs zum Feiern, Tanzen und Mithüpfen. Mit viel Gefühl und Dynamik. Mit viel Melodie und Kraft. Mit einer knackigen Rhythm-Section, einer verrückt gewordenen Gitarre und - mit einer richtig starken, souligen Stimme! Wie eine Horde wild gewordener Affen stürmen die vier Dirt Funker mit ihrem eigenständigen, immer groovigen Sound die Live-Büphnen und konnten bereits im Vorprogramm der legendären Monther´s Finest ihr Publikum überzeugen. Ihr ungebremster Mix aus Funk, Rock, Soul, Reggae und vielen weiteren Zutaten geht unter die Haut, fährt euch in die Knochen und bringt euch zum Zappeln.

The Monkey Funks
Sabine Ferdinand - vocals
Peter Degenfeld-Schonburg - guitar
Johnny Chicago - bass
York Thomsen - drums

Eintritt: 8,- € / AK 10,- € / Schüler, Studenten 5,- €
VVK: Kulturamt Haßfurt, Tel. 09521/9585745, Haßfurter Tagblatt, Tel. 09521/1714


Samstag, 09. Mai 2015, 20.00 Uhr Rathaushalle
Matuschik & Rohrer - Wir müssen reden!

Stand up Comedy

Matthias Matuschik und Susanne Rohrer sind der lebende Beweis dafür, dass Männer und Frauen doch zusammenpassen – zumindest 90 Minuten lang auf einer Kabarettbühne. Unterbrochen wird die fast schon unerträgliche Harmonie lediglich bei Kleinigkeiten wie: Ist eine Histaminunverträglichkeit einer Lactoseintoleranz vorzuziehen oder ist die Agnostik wirklich den Frauen vorbehalten, während Männer – beschnitten oder nicht – dem Einspritzer frönen? "Wir müssen reden", das gilt für die Zwei jetzt also nicht mehr nur im Radio, sondern auch auf der Bühne. Mit Antworten auf Fragen, die Sie sich garantiert noch nie gestellt haben – und wer hier nicht lacht, muss zur Strafe seinen Namen tanzen.

MATTHIAS MATUSCHIK
Matuschik hat als deutscher DJ, sowie Hörfunk- und Fernsehmoderator schon zahlreiche Radiostationen durchlaufen. Mit der "Bayern 3-Kultnacht" und seiner eigenen Abendshow "Matuschke – Der andere Abend in Bayern 3" begeistert er seine Zuhörer.

SUSANNE ROHRER
Die studierte Kommunikations- und Theaterwissenschaftlerin Susanne Rohrer arbeitet seit 1994 für den Bayerischen Rundfunk. Seit vielen Jahren steht sie auch als Kabarettistin auf der Bühne.

Eintritt: 18,- € / AK 20,- € / Schüler, Studenten 12,- € / HT-Abo 16,- € / Haßberg Card 9,- €
VVK im Haßfurter Tagblatt 09521-1714


Sonntag, 10. Mai 2015, 19.00 Uhr Rathaushalle
Die HerzensBLECHer - "Vom fränkischen Eros ..."


Ein außergewöhnlicher Name für ein Konzertprogramm !? Ebenso außergewöhnlich wie die HerzensBLECHer und die Protagonisten, die von ihnen zum Leben erweckt werden: Der "fränkische Eros" in seinen verschiedenen Ausprägungen, der altfränkische Komponist Stefan Wunder und ein namenloser Gigolo. Es geht ferner um die launenhafte Treue des weiblichen Geschlechts, die Bauernschläue fränkischer Originale und die wahre Freundschaft. Dabei erstreckt sich das musikalische Wechselspiel von Volks-, Blas- und Unterhaltungsmusik bis hin zu solch erlesenen Kunstgenüssen, die die Namen Giuseppe Verdi, Ludwig van Beethoven und W. A. Mozart erahnen lassen. Ein Spagat, der meisterlich gelingt und die HerzensBLECHer schließlich zurück zu den fränkischen Ursprüngen führt, getreu dem Wort des Dichters Joseph Viktor von Scheffel: "... ich wollt' mir wüchsen Flügel!"

Eintritt: Normalpreis 12,00 € / Schüler, Studenten, Behinderte 8,00 € / eServiceCard 10,80 €
VVK im Haßfurter Tagblatt, Tel. 09521-1714


Di., 12. Mai 2015, 20.00 Uhr Rathaushalle
European Tuba Power

Konzert mit Andreas Martin Hofmeir, Roland Szentpali, Janos Mazura, Alessandro Fossi, Funky Huber

Die besten Tubisten Europas auf einem Haufen, und das in Haßfurt? Andreas Martin Hofmeir macht's möglich: Der ECHO-Peisträger, Labrassbanda-Gründungsmitglied und Kabarettist bringt nach seinem grossen Erfolg mit seiner urkomischen Lesung die Creme de la Creme der europäischen Tubistenszene nach Franken! Gemeinsam mit Roland Szentpali, Janos Mazura und Alessandro Fossi, allesamt Meister ihres Fachs, sowie dem Schlagzeuger Funky Huber zaubert er unglaubliches auf die Bühne: Ein bisschen Mozart, aber vor allem Jazz. Und Groove! Charlie Chaplin, Red Hot Chilli Peppers, Motion Trio. Nach diesem Abend können Sie sich Ihre Klangschalentherapie sparen!

Eintritt: 18,- € / AK 20,- € / Schüler, Studenten 12,. € / Behinderte 16,- €
VVK: Haßfurter Tagblatt


Freitag, 15. Mai 2015, 20.00 Uhr Gewölbekeller Stadthalle
Monkeyman Band - Konzert & Tanz

Eine ausgelassenen Live-Musik-Party mit funky Interpretationen von Pop- und Rocksongs

Wenn Professionalität und Flexibilität ebenso gefragt sind wie die Qualität der musikalischen Darbietung, dann ist die Monkeyman Band oft erste Wahl. Mit ihrem Riesenrepertoire schaffen es die Musiker um Frontmann Marcus Schniedermeier immer genau das richtige Feeling für den jeweiligen Moment zu treffen. Druckvolle und energiegeladene Sounds werden von Peter Wirth (drums), Michel Hauck (keyboards, vocal) und Marcus Schniedermeier (guitar, vocal) mit Leichtigkeit und Spass präsentiert – wie immer fresh and funky.

Eintritt: 6,- € / AK 8,- €
VVK: Kulturamt, Tel. 09521 9585745 und Haßfurter Tagblatt, Tel. 09521 1714


Samstag, 16. Mai 2015, 20.00 Uhr Gewölbekeller Stadthalle
Soul Bizz - Soul & Blues Konzert


Was kommt dabei heraus, wenn sich ein paar Kultmusiker aus Bamberg und Umgebung zusammentun? Wunderbarer Soul und Blues! Soul Bizz heißt dieser Zusammenschluss aus fünf arrivierten Musikern der hiesigen Szene: dem legendären Ur-Pianisten Engelbert Platz, Mitbegründer der "Schweinsohrselection" und langjähriges Mitglied von "Powerful Tramps", Uwe Gaasch, Sänger bei "Schweinsohrselection" und Frontman bei "Revolver", Ludwig Fellinger, Bassist bei "Revolver", Gerhard Gramß, Schlagzeuger von "Rettich´n Wine" und Johannes Platz, der dank seines vielversprechenden Gitarrenspiels die Truppe komplettiert und gleichzeitig den Altersdurchschnitt senkt. Neben Eigenkompositionen hat die Band jede Menge Soul und Blues von Muddy Waters bis Keb' Mo' im Repertoire. Let´s Groove!!

Engelbert "Place" Platz - Hammond, Fender Rhodes, Vocals
Uwe Gaasch - Lead-Vocals, Bluesharp, Percussion
Ludwig Fellinger - Bass, Vocals
Gerhard Gramß - Drums, Vocals
Johannes Platz - Gitarre, Vocals

Eintritt: 8,- € / AK 10,- €
VVK: Haßfurter Tagblatt Tel. 09521/1714


Sonntag, 17. Mai 2015, 11.00 Uhr Rathaushalle
Boogie Woogie & Blues Frühschoppen

Full Power Boogie Woogie und Blues der 20er und 30er Jahre

176 Tasten, 20 flinke Finger, Groove und Spielfreude - das zeichnet das Boogie Woogie- und Bluesduo Marc Hupfer und Ulrich Zenkel aus Bamberg aus. Ulrich Zenkel, u.a. bekannt durch seine Auftritte mit seinem Boogie Trio No Lyrics und Jörg Hegemann, seinem großen Vorbild, ist nahe des Rock 'n' Roll beheimatet, Marc Hupfers Stil, geprägt u.a. durch Vince Weber, liegt näher am Blues - so verfügt das gemeinsame Spiel über eine große Bandbreite des Piano – Boogie und Blues.

Boogie Woogie – die "heißeste Musik, die jemals auf einem Klavier gespielt worden ist!" Als unerreichbar gelten bis heute die Aufnahmen des Dreigestirns Albert Ammons, Pete Johnson und Meade Lux Lewis, die zum Teil an zwei oder drei Instrumenten gleichzeitig miteinander spielten. Duostücke dieser Art sind auch die Höhepunkte der Boogiemen's Friends, die schon bei verschiedensten Veranstaltungen und Jazzfestivals bewiesen haben, dass der Boogie Woogie noch immer eine junge, erfrischende Musik ist. Unterstützt werden beide von Valentin Findling an der Bluesharp und Gesang sowie Julian Göller, der das Publikum am Schlagzeug so richtig einheizt.

Für die kulinarischen Genüsse sorgt Erec Jacobson vom Hotel Restaurant Kolb in Zeil. Das Kulturamt Haßfurt kredenzt erlesene fränkische Biere, fränkische Weine und aromatischen Kaffee.

Eintritt frei
Veranstalter: Kulturamt Haßfurt live

Kulturamt Haßfurt

Bahnhofstraße 2
97433 Haßfurt
Tel 09521-95 85 74 5

Passend zum Thema

Haßfurt im April 2015: Hier die Kulturhighlights in Rathaus-, Stadthalle und mehr

Haßfurt im März 2015: Hier die Kulturhighlights in Rathaus-, Stadthalle und mehr

Haßfurt im Februar 2015: Hier die Kulturhighlights in Rathaus-, Stadthalle und mehr

Mehr aus der Rubrik

Der Burgenführer "Burgen erkunden & erleben – von Coburg über das Rodachtal bis in die Haßberge" wird im Jahr 2018 das dritte Mal aufgelegt. Von April bis Dezember erwarten den Besucher Veranstaltungen und Führungen rund ums Thema Burgen und Mittelalter

Teilen: